Ballermann im Tessin

Wer hätte das gedacht, erst zum zweiten mal im Tessin zum Radeln und das innerhalb von 3 Wochen. So rasch wieder für ein Wochenende mit Katrin, Fred und Chris ins Tessin zu kommen hätte ich nicht gedacht. Freitag bis Sonntag sollte der Spaß anhalten und eines stand dabei im Vordergrund – Abwärtstiefenmeter ;). Gesagt getan nach relativ später Ankunft am Freitag ging sich leider nur mehr ein Nightride aus. Reingesprungen in die letzte Liftgondel zum Schutteln hatten war einen fantastischen Sonnenuntergang mit anschliessendem Genialo-Ride mit knapp 1100m. Der Trail sehr Abwechslungsreich und gespickt mit geilen technischen Leckerbissen. Mindestens so gut schmeckten die darauf folgenden paar Bier zur unbeschreiblich guten Pizza.
Am Tag 2 hatten wir uns deutlich mehr vorgenommen. Wir wollten mindestens 5-6 Gondeln rocken und den Sommertag voll und ganz am Berg genießen. Schlussendlich waren es dann 5 teils anstrengende Fahrten (inkl. genialem Nightride – „Zorro-Trail“:). In Downhilltiefenmetern ausgedrückt waren es dann doch stolze 5000m. Da das Wetter am folgenden Sonntag nicht ganz auf unserer Seite war entschlossen wir uns kurzerhand den Trailspaß in die XITRAIL-Heimat zu verlegen und mit Julius und Jürgen an Bord die Schnifner Hügel zu beschnuppern… – schön wars, sehr schön! Mal schauen ob sich Finale noch ausgeht ;)…

RideOn – Alex

PS: und jetzt noch nützliche infos und tipps:

www.casa-santo-stefano.ch

www.montetamaro.ch

www.montelema.ch

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar