Grüne Hölle!

Juli 2016 – Wieder Wintereinbruch im Ländle und wieder nur Regen und Schnee. Börny (da Stromer), Chris (da Bomber), Martin (da Glaser), Katrin (as Krüterhexle), Norbert (alias Dauerwelle) und Fred (as Navi) beschließen auf eine bewährte Exit-Strategie zurückzugreifen und machen sich kurzerhand auf an den Lago Maggiore. Heuer schon zum zweiten Mal und wer weiß ob es angesichts dieses Sommers nicht grad so weitergeht? 😉

Grüne Hölle, welcher Begriff könnte die üppige Vegetation am Lago besser fassen als dieser? Höllisch auch die Anforderungen an Mensch und Material. Die Namen inzwischen legendär: Zorotrail, Cheftrail, Voglertrail, Obenohne-Trail, Doppel-Whobber, you name it. Außer ein paar Abgängen ins Gebüsch zum Glück auch dieses Mal wieder ohne größere Blessuren. Dafür aber mit erfrischendem Bier & Bad im Lago.

Geil war’s, wie immer halt, wenn wir uns in diese Hölle wagen.

Fred

Schreibe einen Kommentar