Trailreise

Manche Trails sind gut versteckt und geben sich erst nach Jahren dem Suchenden auf Trailmission preis. Die Qualität der Trails die sich auf dieser Reise dann immer wieder eröffnen kann unterschiedlicher nicht sein. Manche verstummen auf die Frage nach einer Wiederholung, andere schreien danach. Im zweiten Fall ist das wie bei einem guten Rotwein – der Reifeprozess beginnt, um am Ende in ein festes Repertoire aufgenommen zu werden.

Und eben einer dieser Repertoirefixpunkte galt es mal wieder zu meistern. Der Trail entspricht in seiner Abfolge eher einer Bike- Urlaubsreise. Was gemütlich mit Einrollen im „Ländle“ beginnt geht in „Gardasee“ über, gefolgt von einer „Enduro-Technik- Antrittpassage“. Die Offenbarung könnte man als „Finale“ (Ligure) bezeichnen, bevor man über eine „Tiroler Vertriderpassage“ wieder im „Ländlewald“ ankommt. Es entsteht eine Reise, die nur Biker mit Trailleidenschaft erleben, üben und perfektionieren um letztendlich das Ergebnis aus dem Repertoire abrufen zu können.

Ein paar Impressionen der kleinen Reise am Sonntagvormittag wurden dokumentiert – mit Arbeitseinsatz den Räumkommandos.
Danke Jungs, gern wieder!
Peter

 

Schreibe einen Kommentar